Der Begriff Apostille ist kein Wort, dass jedem geläufig ist. Genau deswegen möchte ich kurz darauf eingehen, damit nun jeder, der wissen möchte, was das genau ist, eine Vorstellung davon bekommen kann.

Das Wort Apostille wird oft im Zusammenhang mit Heiraten in Dänemark verwendet. Eine Apostille ist nicht bei allen Paaren, die dort heiraten notwendig.

Die Apostille ist ein Vermerk, der auf öffentliche Urkunden gesetzt wird. Am 5. Oktober 1961 wurde zwischen zahlreichen Ländern ein Abkommen geschlossen. Es sollte den Urkunden-Verkehr erleichtern. Es erspart Legalisierungen und enormen Zeitaufwand. Dies gilt für alle mögliche Arten von öffentlichen Urkunden. So sieht das in etwa aus:

220px-apostille_belgien(Quelle: wikipedia.org Bsp. Belgien)

Folgende Mitgliedstaaten haben sich geeinigt, Urkunden der anderen Mitgliedsstaaten als echt anzuerkennen, wenn diese mit der Apostille versehen sind.

Das Haager Beglaubigungsübereinkommen

Das multilaterale Haager Beglaubigungsübereinkommen

vom 5. Oktober 1961

AlbanienAndorra,    Angola,   Antigua und Barbuda,   Argentinien,   Armenien,   Aruba,  Aserbeidschan1)3),Australien,   Bahamas,   Barbados,   Belarus,   Belgien,   Belize,   Bosnien Herzegowina,   Botswana,   Brunei,   Bulgarien,  Cook Islands,   Curacao, Dänemark,  Deutschland,   DominikaDominikanische Republik6)Ecuador,   EI Salvador,   Estland,   Fidschi,  Finnland,    Frankreich,   Georgien,  Grenada,    Griechenland,     Großbritannien,   Guyana,     Honduras,    Hongkong,    Indien1)4),  Irland,    Island,   Israel,     Italien,     Japan,    Kap Verde,  Kasachstan,  Kolumbien,     Korea Republik,  Kroatien,   Lesotho,   Lettland,   Liberia5),     Liechtenstein,     Litauen,    Luxemburg,     Macau,    Malawi,     Malta,     Marshall Inseln,     Mauritius,     Mazedonien,     Mexiko,     Moldavien1)Monaco,    Mongolei7), Montenegro,  Mosambik,     Namibia,    Neuseeland (ohne Tokelau),   Niederlande,     Niue,  Norwegen,     Panama,                Peru1)8),  Polen,   Portugal,    Rumänien,   Russische Föderation,     Sao Tome und Principe,   Samoa,  Salomonen,     San Marino,     Schweden,     Schweiz,     Serbien Seychellen,    Sint Maarten, Slowakei,   Slowenien,    Spanien,    St.Kitts and Nevis,     St. Lucia,      St.Vincent und Grenadinen,     Südafrika,    Suriname,     Swasiland,     Tonga,     Trinidad und Tobago,  Tschechische Republik,  Türkei,      Ukraine  Ungarn,    Vanuatu,   Venezuela,    Vereinigte Staaten von Amerika,    Weißrussland,  Zypern  

(Quelle: http://www.apostille.at/ApostD.html)

hands-1445472_640

Die Apostille wird meistens beim Außenministerium des Landes beantragt, in dem die Urkunde ausgestellt wurde. In Dänemark wird eine Heiratsurkunde durch eine Apostille versehen, wenn man dies beim Außenministerium in Dänemark beantragt. Daraufhin erkennt, der Mitgliedstaat die Urkunde an, ohne weitere Beglaubigungen zu verlangen. Es ist also keine Legalisierung durch die jeweilige Botschaft in Kopenhagen mehr nötig.

Für die Anerkennung einer Heiratsurkunde aus Dänemark in Deutschland ist meistens nicht einmal Apostille notwendig. Die Heiratsurkunde ist fünf-sprachig, unter anderem auf deutsch.